Herzschultag neu2

Liebe Freunde der Herzschule!

Auf dieser Seite finden Sie zur Zeit Hinweise zu vier Themen:

  1. Informationen für Herzpatienten, die eventuell in die Herzschule einsteigen möchten
  2. Information über unsere in fortgeschrittener Planung befindliche „Herzschulstudie“, für die wir nun interessierte Teilnehmer suchen
  3. Hinweise auf zusätzliche Angebote von Mitgliedern unseres Teams
  4. Erweiterte fachliche Informationen zu unserem Konzept

Zu 1:
Die Herzschule bietet für Neueinstiger vom 08.08. bis 11.08.2019 ein Intensivseminar an.

Zielsetzung und Ablauf dieses knapp viertägigen Seminars sind eingehend auf der homepage unter Herzschule praktisch dargestellt.

An das Seminar schließt sich - anders als früher - ein gut viermonatiger ambulante Kurs an, in denen die Erfahrungen des Intensivseminars vertieft, die Themen erweitert und Neues eingeübt werden kann. Für die Teilnahme an diesen Programmen können Sie sich nach dem Besuch eines Seminars entscheiden.

Die Kurse finden jeweils montags von 17.00 bis 21.00 in unseren Herzschulräumen (Haus 24) im Gemeinsschaftskrankenhaus Havelhöhe statt. Die fachliche Leitung übernimmt zunächst unser Psychokardiologe Dr. Frank Bruns. Die Vielfalt der Themen bringt es mit sich, dass Sie innerhalb kurzer Zeit das gesamte Herzschul-Team (wie auf der homepage vorgestellt) kennenlernen werden.

Kosten und organisatorische Details zum Intensivseminar bzw. zum anschließenden viermonatigen ambulanten Kurs entnehmen Sie bitte den beigefügten PDF-Dokumenten.
Rückfragen beantworten wir jederzeit und gerne hier: Anmeldung und Kontakt.

Downloads:

pdfAnmeldung-Intensiv-Seminar 08.08. bis 11.08.2019 mit Unterkunft.pdf
pdfAnmeldung-Intensiv-Seminar 08.08. bis 11.08.2019 ohne Unterkunft.pdf

Zu 2.
Welche Effekte hat die Herzschularbeit? Hat sie eine günstige Wirkung auf den Krankheitsverlauf? Nach 20 Jahren Erfahrung sind wir davon fest überzeugt! Aber das reicht nicht!! Damit sich die Bewegung weiterentwickeln kann, ist dringend erforderlich, dass die Effekte der Herzschularbeit wissenschaftlich untersucht und dokumentiert werden. Eine solche Studie fehlt bisher. Sie soll nunmehr durchgeführt werden, in Zusammenarbeit mit den Herzschulen in Hamburg, Herdecke, München und Zoetermeer/NL, unter Federführung der Universität Witten/Herdecke. 

Und für diese Studie suchen wir Teilnehmer! Menschen mit einer Herzkrankheit, die ihre Krankheit besser verstehen und vor allem wissen wollen, was sie selbst tun können, damit der weitere Verlauf günstig beeinflusst wird. Ihnen machen wir das Angebot einer erstklassigen Behandlung! Dieses Angebot läuft unabhängig von der Behandlung durch Hausarzt und/oder Kardiologen, konkurriert mit dieser aber in keiner Form, im Gegenteil, es stellt eine ideale Ergänzung dar.

Haben wir Sie neugierig gemacht? Weitere Information zu diesem aktuellen Projekt entnehmen Sie bitte dem Flyer, den Sie hier mit einem Klick öffnen können.


Zu 3.
Weitere aktuelle Angebote:

„Anfang September 2019 beginnt auch wieder ein neuer Kurs der „Havelhöher Gewichtsklasse“. Details hierzu auf der Homepage der Gewichtsklasse https://havelhoeher-gewichtsklasse.de/. Sie wird unterstützt von Ingrid Schweitzer https://schweitzer-bewegt.de/ und ebenfalls seit vielen Jahren der Herzschule eng verbunden. 
Infoabend: Mittwoch 14.8.2019...auch dazu mehr auf der Homepage.

Ingrid Schweitzer bietet neben dem Koronarsport weiterhin das beliebte Gesundheitswandern an, ein Präventionsangebot der Krankenkassen. Die Wanderungen sind auch für Menschen mit Unterstützungsbedarf geeignet, sofern sie ausreichend mobil sind. Darüber, aber auch über ihre Tanz- und  Eurythmiekurse sowie ihre speziellen Angebote zur Unterstützung von Menschen mit geistigen Einschränkungen sowie zur Entlastung der pflegenden Angehörigen informiert eingehend ihre Homepage https://schweitzer-bewegt.de/

Zu 4.
Erweiterte fachliche Informationen zu unserem Konzept:

Eine erfreuliche Nachricht: Nachdem wir im letzten Jahr das Konzept der Herzschule auf dem Jahreskongress der DGPR, der Deutschen Gesellschaft für Prävention von Herz-Kreislaufkrankheiten, vorstellen durften, fragte dieses Jahr die Redaktion der „Pflegezeitschrift“ des (medizinisch/naturwissenschaftlichen) Springer-Verlages an, ob wir einen Beitrag für deren Oktoberheft leisten wollten, das ganz im Zeichen kardiologischer Themen stehen sollte. Diese Gelegenheit liessen wir uns nicht entgehen. Um unseren Artikel zu lesen, müssen Sie sich aber nicht das ganze, im Übrigen sehr gelungene Heft besorgen. Sie finden ihn in unserem „Blog“. Dort können Sie auch weiterhin den DGPR-Vortrag nachlesen.

Wer Interesse an den theoretischen Begründungen der Herzschule hat, der wird sich mit Vergnügen einen knapp 20 minütigen Vortrag von Dean Ornish „Über Heilung“ ansehen (mit deutschen Untertiteln), den wir Ihnen jetzt neu im Kapitel über den für die Entwicklung unseres Konzeptes so wichtigen amerikanischen Präventivmediziner zur Verfügung stellen.




Logo1
Herzschule Havelhöhe, Kladower Damm 221, Haus 24, D-14089 Berlin,
Telefon: 030 - 365 01 233/281, Telefax: 030 - 365 01 683, e-mail: