Drucken

Liebe Freundinnen und Freunde der Herzschule!

Liebe ehemalige Herzschülerinnen und Herzschüler, die über die aktuelle Entwicklung noch nicht informiert sind, weil sie z.B. nicht zu unser Weihnachtsfeier kommen konnten!

Die Herzschule, so wie sie auf diesen Seiten beschrieben wird - nennen wir sie Herzschule 1.0 - gibt es nicht mehr. Die Gründe hierfür sind im wesentlichen struktureller Art. Der wichtigste ist, dass Dr. Dr. Andreas Fried, Mitbegründer der Herzuschule und langjähriger Leitender Arzt der Kardiologie im Gemeinschafts-Krankenhaus Havelhöhe, im Mitte 2019 altersbedingt aus seinem Dienst ausgeschieden ist.

Herr PD Dr. Pels, Mitglied des neuen Dreier-Leitungsteams der Kardiologie, wird mit Unterstützung der Leitung der Gesamtklinik eine neue Herzschule, die „Herzschule 2.0“, ins Leben rufen. Für dieses Angebot laufen zur Zeit die Vorbereitungen. Informationen hierzu erhalten Sie telefonisch bei Frau Susanne Malchin, bei der im Sekretariat der Kardiologie weiterhin alle organisatorischen Fäden zusammenlaufen.

Tel. :              030/365 01 – 281/-233

E-Mail:         

Was aber weiterhin lebt, ist der alte „Spirit“– daher haben wir die Homepage in der Überbrückungszeit auch noch nicht ganz vom Netz genommen. Unverändert fortbesteht auch die „Internationale Herzschule“ mit den Kollegen und Freunden aus Hamburg, Herdecke, München und Zoetermeer/Holland. Wir stehen in engem Kontakt und treffen uns jedes Jahr Ende Januar, um Ideen und Erfahrungen auszutauschen und uns über den Fortgang der „Herzschulstudie“ unter der Federführung der Universität Witten/Herdecke zu informieren. Wer sich hierfür interessiert und mehr über diese Entwicklung wissen möchte, wende sich ebenfalls an Frau Malchin.

Last but not least: Die ehemals „Blaue Gruppe“, bestehend aus langjährigen, aber auch jüngeren Herzschülern, trifft sich ebenfalls weiterhin einmal wöchentlich, freilich in anderen Räumlichkeiten. Auch hierzu Informationen bei Frau Malchin. 

Unverändert gültig sind auch die grundlegenden Ideen zur Herzschule. Daher finden Sie erweiterte fachliche Informationen, u.a. einen Vortrag und einen Zeitschriftenartikel von Mitgliedern des alten Teams, weiterhin in unserem „Blog“.

Wer Interesse an den theoretischen Begründungen der Herzschule hat, der wird sich mit Vergnügen einen knapp 20 minütigen Vortrag von Dean Ornish „Über Heilung“ ansehen (mit deutschen Untertiteln), den wir Ihnen jetzt neu im Kapitel über den für die Entwicklung unseres Konzeptes so wichtigen amerikanischen Präventivmediziner zur Verfügung stellen.

Herzschulen in Deutschland:

Herzschule München

Herzschule Hamburg

Herzschule Herdecke